Mit Stöckelschuh und Krawatte im Paddelb

Verfügbarkeit: sofort lieferbar
Artikelnummer
000000000000221341
Lieferzeit
3-5 Tage
Überblick

Die Weser, der Kanu-Sport und Bremen

Schwimmen in der Bremer Innenstadt das konnte man in Flussbadeanstalten in der Weser noch weit bis ins beginnende 20. Jahrhundert. Schiffe wurden an Schlachte und Tiefer be- und entladen, die Kaiserbrücke querte die Weser, der Vorläufer des Weserstadions wurde eingeweiht.

Bestaunen Sie die bislang unveröffentlichten Fotos aus drei Alben des ersten Bremer Kanu-Vereins. Sie zeugen vom Bremer Leben am und auf dem Wasser  und nehmen uns mit bis in die nordöstlich Bremens gelegenen Moorlandschaften oder an die Unterweser.

Wie unsere sportlichen Vorfahren ohne GFK-Boote, ohne wasserdichte Säcke oder Trockenanzug, ohne PKW-Transport gepaddelt und gereist sind, zeigen Bilder aus den „Goldenen“ Zwanzigern bis in die 1970er Jahre. Auf 180 Buchseiten zeugen 250 kommentierte Fotos, Auszüge aus Wasserwanderführern und Dokumenten von regem Vereinsleben vom Anpaddeln bis zum winterlichen Arbeitsdienst, von Sommerfesten, Regatten oder Veranstaltungen zur Präsentation des Kanusports.

Paddelboote begegnen Torfkähnen und großen Dampfern, Schiffe werden vor Packhäusern be- und entladen, Paddler werden mit ihren Faltbooten auf Weserflößen mitgenommen, Wochenendfahrten führen auf Kleingewässer der Umgebung zu Gasthöfen. 

Fotografieren war teuer, und so wurden vor allem wichtige Ereignisse festgehalten. Dazu gehörten zweifelsohne Reisen, damals mit Bahn, Bus oder LKW. 

Diethelm Knauf als Historiker und Inge Voigt-Köhler als Kanutin und Medienfrau haben bisher unveröffentlichte Fotos aus drei Alben des ersten Bremer Kanu-Vereins, ergänzt durch Fotos weiterer Vereine, ausgewählt. Sie geben Einblicke in Alltagsleben, Freizeitgestaltung, politische Entwicklungen und spannen den Bogen bis in die siebziger Jahre.

Format: 21 x 27 cm, 180 Seiten

19,90 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
-
+