100 Jahre Frauenwahlrecht

Verfügbarkeit: sofort lieferbar
Artikelnummer
000000000000160298
Lieferzeit
2-3 Tage
Überblick

Mit den Stimmen der Frauen, herausgegeben vom Bremer Frauenmuseum e.V.

Bremen, Juni 1848:  eine junge Bremerin fordert mit ihrer Rede charmant und mutig das Wahlrecht für Frauen ein.
Bremen, 09.März 1919: Bremer Frauen dürfen zum ersten Mal ihr Wahlrecht ausüben.

Das Buch ist ein Beitrag zur Geschichte der Bremer Frauen, die ihr Engagement und Ihre Leistungen in gesellschaftlichem Umfeld und im historischen Kontext darstellt. Der Kampf für das Wahlrecht, für Gleichberechtigung und die Forderung nach politischer Partizipation in Bremen, spannen den Bogen von den Anfängen vor 100 Jahren bis heute. Zahlreiche Texte, Dokumente, Bilder und Illustrationen aus all den Jahren wurden von zehn Bremerinnen zusammengetragen. Lesen Sie selbst welche Bedeutung die vier Frauen Hedwig Dohm, Luise Koch, Minna Bahnson und Auguste Kirchhoff im Zusammenhang mit dem Wahlrecht haben.

Die Herausgeberinnen Anka Bolduan, Regina Contzen und Marion Reich bilden zudem den Vorstand des Bremer Frauenmuseums e.V.

Format: 21,5 x 26,5 cm,  175 Seiten

18,90 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
-
+