W. Lehmbruck Büste "Gesenkter Frauenkopf" Bronze

Verfügbarkeit: sofort lieferbar
Artikelnummer
000000000000160280
Lieferzeit
14 Tage
Überblick

Lehmbrucks Kunst ist, wie die vieler Bildhauer seiner Zeit, vom Werk Auguste Rodins beeinflusst. Sein Motiv ist der Mensch, wobei er sich oft von realen Körperproportionen löst, um zu einem stärkeren Bildausdruck zu gelangen. Wie auch Rodin konzentrierte er sich später auf einzelne Teile der Körpergestalt; der "Gesenkte Frauenkopf" ist letztlich ein Teil seiner "Großen Stehenden" von 1910, die er durch die Beschränkung auf Kopf, Hals und Schulteransatz als Büste variierte.
Skulptur "Gesenkter Frauenkopf": Edition in feiner Bronze, von Hand im Wachsausschmelzverfahren gegossen und rotbraun patiniert. Direkt vom Original abgeformt und verkleinert (Reduktion). Limitierte Auflage 980 Exemplare, einzeln nummeriert und mit der vom Original übernommenen Signatur sowie der Gießereipunze versehen. ars mundi Exklusiv-Edition, herausgegeben in Zusammenarbeit mit der Kunsthalle Bremen. Mit nummeriertem Authentizitäts- und Limitierungszertifikat. Format 23 x 23 x 13 cm (H/B/T). Gewicht 4,5 kg.
"Wilhelm Lehmbruck gehört zu den Pionieren der modernen Skulptur, der aber immer der menschlichen Figur und einer fundamentalen Humanität treu geblieben ist. Das manifestiert sich meiner Meinung nach im 'Gesenkten Frauenkopf' von 1910 besonders schön. Der Bildhauer ist mit der Kunsthalle Bremen eng verbunden, u.a. wegen des damaligen Direktors Siegfried Salzmann, der zuvor das Lehmbruck Museum in Duisburg leitete." (Prof. Dr. Christoph Grunenberg, Direktor der Kunsthalle Bremen)

Bei diesem Produkt wird eine Versandkostenpauschale von 7,80 € fällig. Ihre Adresse wird zwecks Lieferung an den Kooperationspartner ars mundi weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie unter https://verlag.weser-kurier.de/verlag/datenschutz.php

1.480,00 €
Inkl. 19% MwSt., exkl. Versandkosten
-
+